Mittwoch, 7. Oktober 2009

Stricken für mich

Bild 2
(der lädt die immer verkehrt rum hoch, der Google!)


Bild 1

Gestern fiel mir die blaue Mohairwolle wieder in die Hände und ich suchte die dazugehörige Strickanleitung heraus und machte mich ans Werk. Die ersten 42 Reihen oder so funtionierten auch einwandfrei, aber dann flogen die Fetzen.
Heute morgen ging es auch nicht besser und so versuchte ich, die Strickanleitung erstmal theoretisch fortzusetzen (Bild 1).
Nach dem ich zweimal alles wieder aufgemacht hatte und bestimmt 10mal rückwärts gestrickt hatte, war es dann endlich so, wie es sein sollte (Bild 2).
Whow! Dafür brauchte ich dann aber absolute Ruhe! Kein "Mamaaaa, darf ich an den Rechnaaa?" oder "Jaahaa, gleiheich!".
Jetzt kann ich beruhigt mit meiner süßen Frau Schubert in die Felder und den schönen warmen Nachmittag genießen.

Kommentare:

tusindfyd hat gesagt…

Liebe Astrid

Die grosse Arbeit hat sich gelohnt :-)

petra hat gesagt…

boahhhhh - isch bin neidisch :o) sieht superklasse aus.
Ich träume ja noch immer davon so etwas zu können und habe ein angefangenes Teil (mit einigen Fehlern *räusper*) nun schon seit einem Jahr im Strickkorb liegen....