Dienstag, 18. August 2009

Schulzwerg für Malina


Dieses Zwergen-Mädchen habe ich gestern für Karlottas Patenkind genäht. Bis halb 1. Bin ganz schön müde. Aber es hat Spaß gemacht.
Heute war ja der große Einschulungstag. Und ab heute kann das Zwergenmädchen seine Aufgabe gewissenhaft erfüllen. Das wird sie sicher auch.

Die Schulzwerge sind eine Idee, die im April entstanden ist. Schon das ganze Schuljahr lang hatte die 7. Klasse Stiftemäppchen und Beutel für die Eurhythmie-Schuhe für die Kinder der ersten Klasse gefertigt, in der jedes Kind der jetzigen 8. Klasse ein Patenkind hat. Auch die Schultüten wurden vor den Sommerferien noch hergestellt. Und da muss ja noch etwas anderes rein als die schönen Dinge, die im Handarbeitsunterricht entstanden sind. Und so haben wir gedacht, dass es doch schön wäre, wenn ein Kind, das gerade diesen aufregenden Schritt in einen neuen Lebensabschnitt macht und nun ein großes Schulkind wird, ein kleinen Begleiter braucht, damit ihm der Mut nicht ausgeht. Dieses Zwerglein kann auf dem Tisch in der Schule stehen und beim Lernen helfen, kurz und ganz heimlich mal etwas von zuhause erzählen und dem Kind eine kleine Unterstützung sein.

Zuhause kann es an die Hausaufgaben erinnern oder was Zwerge sonst so alles machen. Bestimmt auch Unfug. Da muss das Kind dann ein bißchen auf seinen Zwerg aufpassen. – Aber in der Schule sind sie ganz brav! Das haben sie mir versprochen.

(siehe auch den Post vom 17. Mai)

Kommentare:

Maria hat gesagt…

Sie ist sooo süß ! :)

tusindfyd hat gesagt…

So ein liebes zwerglein! ,bin ganz sicher dass sie ihre Aufgabe gut ausfuehren wird :-)
Meine Tochter ist heute in der 1. Klasse angefangen und bekommt von der 6. Klasse einen "schutzengel". Fuer ihren Ranzen habe ich ein Glueckpilz gehaekelt!